6 Linien - 12 Profile

Neben 5 Grundtypen im Human Design (Generator, Manifestierender Generator, Projektor, Manifestor und Reflektor) gibt es 12 Profile. Es macht Sinn sich mit dem eigenen Profil zu beschäftigen, da dich mit Menschen des gleichen Profils oft deutlich mehr verbindet, als mit Menschen des gleichen Human Design Types. 

Insgesamt gibt es 12 Profile, die jeweils aus 2 Profillinien (1-6) bestehen. Diesen Linien werden ganz bestimmte Eigenschaften zugeordnet. 

Was ist ein Human Design Profil?

Das Profil beschreibt einen Lebensstil und -Zweck sowie eine gewisse Rolle im Leben, die wir wie ein Kostüm beim Inkarnieren anlegen und in den wir im Laufe der Zeit hineinwachsen. Dabei gibt es 7 personale und 4 transpersonale Profile, sowie eine fixierte sogenannte „Juxta-Position“

Die Profillinien sind die Linien der bewussten (schwarz, Persönlichkeit, rechte Seite im Chart) und der unbewussten (rot, körperlich, linke Seite im Chart) Sonnen-Aktivierungen in einem Human Design Chart. Dabei sind die roten Aktivierungen der Person selbst eher wenig zugänglich, diese Eigenschaften werden jedoch von den Mitmenschen gut wahrgenommen. Die bewussten Aktivierungen sind dir schon im Kindsalter klar ersichtlich, damit identifizierst du dich.

Was bedeuten die einzelnen Profillinien?

  • 1. Linie – FORSCHER
    Hast du die 1. Linie im Profil, so ist die Innenschau und Selbsterforschung ein Thema, das dich dein Leben lang begleiten wird. Diese Linie sucht stets nach Sicherheit. Sie erforscht alles, bis sie eine gründliche Basis aufgebaut hat. Sie ist dabei sehr kritisch, prüfend und gründlich, was dazu führt, dass ihre Prozesse insgesamt oft langsamer verlaufen, als bei anderen Linien. Die Gefahr besteht darin, ewiger Student zu sein, ohne in die Praxis zu kommen … Traue dich daher, dich zu zeigen!
  • 2. Linie – EINSIEDLER / EREMIT
    Hast du die 2. Linie im Profil, so hast du ein Bedürfnis nach Rückzug, Geborgenheit und einer sicheren Umgebung. Du hast verborgene, angeborene Fähigkeiten, jedoch auch eine tiefe Unsicherheit in dir, die dich manchmal hemmt. Für dich ist es wichtig, eine Balance zwischen Nähe und Distanz zu finden und an deinen Naturtalenten solange zu feilen, bis der für dich richtige Ruf kommt, um nach Außen zu treten. Denn neben dem Rückzug ist auch die Projektion ein wichtiges Thema für dein Leben.
  • 3. Linie – MÄRTYRER/EXPERIMENTIERENDE
    Hast du die 3. Linie im Profil, so bist du sicher ein Überlebenskünstler, der flexibel und anpassungsfähig ist. Du möchtest Erfahrungen sammeln und bist dabei bereit, auch mal ein Risiko einzugehen, was hin und wieder zum Stolpern führt. So ist dein Leben geprägt von Versuch und Irrtum und der darauffolgenden Anpassung deines Tuns. Für dich ist es wichtig zu lernen, einen gesunden Umgang mit Niederlagen zu haben und dir das Scheitern auch zu erlauben. Sieh es eben als einen Lern- und Entwicklungsprozess und gebe dir Raum für Experimente im Leben!
  • 4. Linie – OPPORTUNIST
    Hast du die 4. Linie im Profil, so bist du jemand, dem persönliche Verbindungen wichtig sind. Du bist kontaktfreudig, selbstsicher und rufst lieber an, statt die nächste E-Mail zu verfassen. Dabei bist du clever im Kontakt mit anderen und weist dein Netzwerk geschickt für deine persönlichen Ziele zu nutzen und kannst andre für deine Vorhaben begeistern. Auch bist du jemand, der gute Gelegenheiten schnell erkennt und eingeht. Du möchtest gerne eine Botschaft nach Außen tragen. Dabei musst du auf das richtige Timing achten und eine Sensitivität deinen Mitmenschen gegenüber entwickeln.
  • 5. Linie – KETZER

    Hast du die 5. Linie im Profil, so hast du einen weitgehenden Blick auf viele Dinge und deine Sinnfindung ist mit dem Kollektiv stark verbunden. Du möchtest bzw. hast das Thema, eine Idee (die zunächst unkonventionell, daher ketzerisch sein kann) zu verbreiten und es allgemein gültig zu machen. Du bietest jedoch ohne es zu wissen, eine Projektionsfläche für andere. Diese mögen oft Erwartungen an dich stellen und sind hin und wieder enttäuscht, obwohl du selbst nichts dafür kannst. Verliere dich daher selbst nicht trotz deines „Helfersyndroms“ und identifiziere dich nicht zu sehr mit den Erwartungen und Enttäuschungen anderer, die du nie hast bewusst wecken wollen. 

  • 6. Linie – ROLLENVORBILD

    Hast du die 6. Linie im Profil, so hast du einen noch größeren, objektiven Weitblick als die 5-te Linie, du kannst viele Zusammenhänge schnell erkennen und hast eine starke mutative Kraft in dir, sowohl für dich selbst, als auch für andere Menschen. Oft hast du dabei den Anspruch an dich selbst, stets vorbildliches Verhalten in deinen Lebensrollen zu zeigen. Dein Leben unterteilt sich in 3 Phasen, Erfahrungen sammeln und Trial and Error bis ca. 30 Jahre (wo du wie eine 3. Linie lebst), Rückzug und Wunden lecken bis ca. 50 und absolutes Vorbild für andere sein, indem du authentisch dein wahres Selbst lebst, ab ca. 50 Jahren. Du musst in deiner persönlichen Entwicklung Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten gewinnen, dann ist alles gut.

  • WAS SIND PERSONALE PROFILE?
    Diese Menschen haben eine persönliche Bestimmung und sind eher mit ihren eigenen Prozessen sowie der Innenschau beschäftigt und sehen oft wenig darüber hinaus. Sie machen quasi Ihr Ding und fragen sich, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt, als erstes stets „Was bedeutet das für mich?

    Bei ihnen dreht sich alles zunächst um die eigene Welt und das ist vollkommen korrekt für sie und darf hier nicht als negativ bewertet werden. Sie finden Erfüllung durch eigene Arbeit und benötigen andere Menschen nicht immer zwingend. Die Linien 1-3 sind personal.

    7 Personale Profile:  1/3  ,  1/4  ,  2/4  ,   2/5  ,   3/5  ,   3/6  ,   4/6

  • WAS SIND TRANSPERSONALE PROFILE?

    Diese Menschen schauen nach Außen, über sich selbst hinaus und benötigen die richtigen Verbündeten in ihrem Leben, um ihrer Bestimmung zu folgen. Manchmal vergessen sie sich jedoch selbst, denn sie denken stark an ihr Umfeld und beziehen sich mehr auf die anderen, als sich selbst und oft auch an etwas Höheres in ihrem Sein und Sinn. Im Gegensatz zu den personalen Profilen, kennen sich mit den anderen besser aus, als mit sich selbst. Oft „erkennen“ sie andere unbewusst aus früheren Leben. Die Linien 4-6 sind transpersonal.

    4 Transpersonale Profile:  5/1  ,   5/2  ,   6/2   ,  6/3

  • WAS IST DIE JUXTA POSITION?

    Das Profil 4/1 tritt selten auf und wird als die Juxta Position bezeichnet. Es stellt quasi den Übergang, oder die Brücke zwischen den Personalen und den Transpersonalen Profilen dar. Diese Menschen verknüpfen damit beide Welten, sie fühlen sich jedoch oft fehl am Platz, nicht dazugehörig, missverstanden und können die anderen auch nicht immer verstehen. Sie sind oft stark in sich fixiert (1), sollen jedoch auch nach außen gehen, um beide Welten zu verbinden (4).

    Juxta Position – fixiertes Profil: 4/ 1

Die 12 Human Design Profile

Ist es nun egal, ob eine Linie zuerst als bewusst kommt oder als zweites, daher unbewusst? NEIN! Die Profile sind viel mehr, als ihre Linien und sie haben eine ganz unterschiedliche eigene Schwingung, je nachdem, ob sie auf der Verstand- oder Körper-Seite stehen.

 

Dazu bald mehr … 🙂